Mit Claudia Roth im Exil

Am Donnerstag hatten wir im Exil ein Date mit der Grünen-Vorsitzenden und ehemaligen Ton Steine Scherben Managerin Claudia Roth. Sie berichtete von ihrem Engagement gegen Rechtsextremismus und das der Grünen. Auch für unser Engagement hatte sie ein offenes Ohr und notierte viel davon in ihren Moleskine-Taschenkalender.
Nach ihren Erfahrungen grassiert der Rechtsextremismus dort wo kaum zivilgesellschaftliches Engagement gefördert wird und die Probleme Tot geschwiegen werden. Dies konnten wir nur zu gut nachvollziehen, da wir ähnliches in der Gemeinde Schorfheide erleben mussten, als die Gemeindeverwaltung uns die Kundgebung gegen das DVU-Sommerfest in Finowfurt verwehrte. Dabei geht es auch anders: In der bayrischen Heimatstadt von Claudia Roth nahm sogar der CSU-Bürgermeister an einer Sitzblockade gegen die Nazis teil. Er hatte vorher Auschwitz besucht.

Mehr dazu in der MOZ:

Advertisements

Über Jugendbündnis F.E.T.E.

Das F.E.T.E. ist ein Bündnis aus jungen Leuten, das sich in der Stadt Eberswalde und Umgebung gegen Rechtsextremismus und insbesondere gegen rechte Subkultur engagiert.
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s