In zwei Tagen nach Dresden

In den frühen Mogenstunden des 13. Februar werden wir uns von Eberswalde nach Dresden aufmachen, um gegen die größte Naziveranstaltung Europas zu demonstrieren. Hierzu haben wir einen Bus organisiert, in dem noch einige Plätze frei sind. Wenn ihr Interesse habt meldet euch unter info@fete-eberswalde.de.

Die sächsischen behörden erwarten bis zu 6000 Rechtsextreme und bis zu 30.000 Gegendemonstranten. Es werden etwa 6000 Polizisten im Einsatz sein.
Inzwischen wurde auch die Route der Nazis bekannt. Sie werden durch die Dresdener Neustadt marschieren und ihre Auftaktkundgebung am Schlesischen Platz vor dem Bhf. Neustadt abhalten.


Das Bündnis besteht deshalb auf dem Kundgebungsort vor dem Neustädter Bahnhof. Ab 9:00 Uhr wird dort ein Programm organisiert in dem u.a. Konstantin Wecker und Jochen Distelmayer von Blumfeld auftreten. Auch die Toten Hosen unterstützen Dresden Nazifrei.
Ansonsten kommen:
* Franziska Drohsel, Bundesvorsitzende der Jusos
* Katharina Hübner, Antifabündnis No Pasarán!
* Katja Kipping, stellv. Parteivorsitzende Die Linke
* Iris Kloppich, Vorsitzende DGB Sachsen
* Aiman Mazyek, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime
* Astrid Rothe-Beinlich, Vorstand Bündnis 90/Die Grünen
* Albrecht Schröter, Oberbürgermeister Jena (SPD)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu In zwei Tagen nach Dresden

  1. Pingback: Eberswalde - Blog - 11 Feb 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s