Steigt Sandow aus der Naziszene aus? Neues von lokalen Nazistrukturen

Nun ist es sicher: einer der wichtigsten Köpfe der lokalen NPD ist aus der Partei ausgetreten. Dem Rechercheteam Biesenthal zufolge hat Mike Sandow bereits im Januar in einem Brief an den Biesenthaler Bürgermeister, Andre Stahl seinen Parteiaustritt bekannt gegeben.
Unklar ist allerdings warum. Sandow hat ferner auf den einschlägigen Naziveranstaltungen in den letzten Monaten gefehlt. Steigt er jetzt ganz aus der Nazi-Szene aus? Noch im letzten November fand auf dem Biesenthaler Gelände der Devasta GmbH, deren Geschäftsführer Sandow ist, eine Dankesveranstaltung für NPD Wahlhelfer statt. Im Rahmen der KMOB Kampange findet angeblich auch in Biesenthal eine Kundgebung der Kameradschaft statt, die aber nicht auf deren Seiten angekündigt ist.
Insofern bleibt es zu bezweifeln, dass damit das Ende des Nazitreibens in und um Biesenthal gekommen ist, denn bereits anfang April fand erneut eine Flugblattaktion der NPD statt, bei der auch Flyer in Biesenthal verteilt wurden.
Nach eigenen Angaben verteilte die NPD Uckermark-Barnim 50.000(!) Flyer und hielt Infotische ab, bei denen ihr von fröhlichen Bürgern Blumen geschenkt wurden.
Soviel Lügenpropaganda gab es seit Goebbels nicht mehr.

Advertisements

Über Jugendbündnis F.E.T.E.

Das F.E.T.E. ist ein Bündnis aus jungen Leuten, das sich in der Stadt Eberswalde und Umgebung gegen Rechtsextremismus und insbesondere gegen rechte Subkultur engagiert.
Dieser Beitrag wurde unter Infos abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s