Sie kamen keinen Zentimeter weit – erfolgreiche Blockade des Neonaziaufmarsches in Bernau

Der Jubel der Demoteilnehmer und der Blockierer war groß, als der Moderator um 14 Uhr die frohe Botschaft die Demoteilnehmer, von der Bühne,verkündet hatte: die Nazis geben auf! Sie sagten ihren Aufmarsch, mit nicht mal 100 Teilnehmern, ab und zogen sich sang und klanglos zurück. Die Rechtsextremen aus dem Umfeld der KMOB und deren Verbündete kamen somit nicht einen Zentimeter vom Busbahnhof Bernau herunter. Dies ist dem Engagement und der Courage, der vielen Hundert Teilnehmer der Kundgebung zu verdanken, die vom Bündnis Brandenburg-Nazifrei angemeldet wurde. Sie setzten sich auf der Kreuzung am Bahnhofsplatz hin oder standen an der Polizeiabsperrung, um den Nazis den Weg zu versperren. Hierzu gehörten auch viele Personen des öffentlichen Lebens und Politiker aller demokratischer Parteien, sowie Personen aus den verschiedensten Altersgruppen. Es zeigt, dass breit aufgestellte Blockadekonzepte eine akzeptierte und legitime Form des Protests gegen die Umtriebe der Neonazis sind. Während der Blockadeaktion wurde für Unterhaltung und Verpflegung der Demo-Teilnehmer gesorgt, so dass die Blockade quasi zu einer sommerlichen Straßenparty wurde. Nun gilt es, den Erfolg von Bernau in Eberswalde zu wiederholen und auch in Eberswalde Gesicht gegen die die Braune Bagage a la KMOB zu zeigen. Deshalb kommt alle am 5. Juni, um 10 Uhr, zum Eberswalder Bahnhofsvorplatz um die Nazis erneut zu blockieren.

Advertisements

Über Jugendbündnis F.E.T.E.

Das F.E.T.E. ist ein Bündnis aus jungen Leuten, das sich in der Stadt Eberswalde und Umgebung gegen Rechtsextremismus und insbesondere gegen rechte Subkultur engagiert.
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s