Streetparade Bernau bei 37 Grad – der Asphalt ist geschmolzen

Heute fand in Bernau die 3. Antifaschistische Streetparade statt. Sie bestand aus drei Fahrzeugen mit DJs, die durch Bernau fuhren, und etlichen tanzenden und feiernden jungen Menschen drum herum. Eine Kundgebung am Steintor unterstrich das antifaschistische Engagement, der fast schon traditionellen Streetparade: rassistische und anderweitig menschenfeindliche Einstellungen, die in weiten Teilen der Bevölkerung vorhanden sind, will man mit einer alternativen Jugendkultur begegnen und offensiv bekämpfen. Es wurde auch an das erfolgreiche Vorgehen gegen die Kameradschaft Märkisch Oder Barnim (KMOB) erinnert. Die KMOB löste sich bekanntlich vor einer Woche auf, was maßgeblich auf die Blockade-Aktionen des Bündnisses Brandenburg Nazifrei zurückzuführen ist.

Sogar die Polizei hatte Spaß – ein Wasserwerfer wäre bei 37 Grad mehr als angebracht gewesen.

Das junge Menschen fröhlich und tanzend zur Kaffeezeit durch die Wohngebite ziehen und ordentlich Krach machen, ist eigentlich schon ein Zeichen an sich. Unsere heutige Gesellschaft kennt noch zuviele Zwänge und Vorurteile, sie ist oft verbohrt und kennt leider nur die Arbeit und das „Lass mich blos in Ruhe“ dazwischen. Jedenfalls haben bestimmt viele Bernauer, die uns aus den Fenster beobachteten gedacht:

„Menschenskinder, wat für Beklobbte ziehn hier denn durch de Jejent. Und wat hören die’n eijentlich fürn Hottentotten-Krach.

Aber sogar die Polizisten konnten nicht verhindern, dass sie zur Musik ihre Füße wippten.

Aber die Parade hat noch eine andere Dimension

Angesichts knapper werdender Kassen für vernünftige Jugendarbeit und der Auflösung von jugendkulturellen Strukturen war die heutige Streetparde in Bernau ein wichtiges Zeichen.
Die Streetparade war eine Veranstaltung von der Jugend für die Jugend. Sie zeigt, dass Jugendliche im Stande sind etwas vernünftiges und vor allem friedliches zu stande zu bringen. Werden Sie beteiligt und ernst genommen, sind sie in der Lage, wichtige Beiträge zu unserer Gesellschaft zu leisten und vor allem sind sie im Stande, Missstände aufzudecken und eingefahrenen Strukturen kritisch zu hinterfragen und aufzubrechen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Lokal abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Streetparade Bernau bei 37 Grad – der Asphalt ist geschmolzen

  1. nachrichten schreibt:

    Wirklch sehr informativ! Werde aufjedenfall wieder kommen. Danke fuer den Beitrag.

    Gruss
    Andres

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s