Erfolgreiches Projekt zur Eberswalder Stadtgeschichte

Im Jahrgang 12 des Gymnasiums Finow, gab es ein sehr erfolgreiches Projekt zur Eberswalder Stadtgeschichte und Zwangsarbeit während des zweiten Weltkrieges, die von einer Projektgruppe im Rahmen des Geschichtsunterrichts organisiert wurde. Dieses Prjekt wurde u.a. von den Initiatoren des Jugendbündnisses F.E.T.E unterstützt. In einer Tour durch Eberswalde, wurden verschiedene Standorte von Zwangsarbeiterlagern und KZ- Außenlagern besucht. Hierzu gab es fachliche Unterstützung vom Geschichts- Wissenschaftliches Institut Eberswalde e.V.
Den Schülern wurden die Bedingungen vor Augen geführt, unter denen Zwangsarbeiter in Eberswalde, für die Rüstungsindustrie und anderer „kriegswichtiger“ Produktion arbeiten mussten. Leider ist dieses Kapitel der Eberswalder Stadtgeschichte noch in der öffentlichen Wahrnehmung unterrepräsentiert. (Abgesehen von einigen Projekten des Exil e.V. mit ehemaligen Zwangsarbeiterinnen.)
Die Ergebnisse der Projektgruppe wurden in einem Plakat festgehalten, was später verdient mit der vollen Punktzahl bewertet wurde.

Advertisements

Über Jugendbündnis F.E.T.E.

Das F.E.T.E. ist ein Bündnis aus jungen Leuten, das sich in der Stadt Eberswalde und Umgebung gegen Rechtsextremismus und insbesondere gegen rechte Subkultur engagiert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lokal abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s