Konsumkritische Aktion zum Mitternachtsshopping in Eberswalde

Am Freitag den 13. April findet in der Eberswalder Altstadt das 8. Mitternachtsshopping statt. Dies nehmen wir – konsumkritische Menschen der Freiraum-Initiative Eberswalde – als Anlass eine Alternative zur konsumorientierten Überfluss- und Wegwerfgesellschaft anzubieten. Mittels einer Kundgebung am Markt, welche einen Verschenkemarkt beinhaltet, wollen wir die solidarische Ökonomie als realistische Alternative zur kapitalistischen Marktwirtschaft vorstellen. Dies geschieht in unmittelbarer Nähe zum Mitternachtsshopping im Altstadtcareè. Ziel ist es, den Mehrwert an Lebensqualität zu steigern, indem die Menschen sich selbst organisieren und Alternativen zum Bestehenden schaffen. Durch einen Verschenkemarkt wird dies besonders deutlich, denn ein gebrauchter Gegenstand kann doppelt Lebensfreude produzieren, wenn mensch ihn verschenkt. Erst freut sich der verschenkende Mensch, dass er seine Sachen los wird und sie gleichzeitig noch sinnvoll gebraucht werden können von anderen Menschen. Die zweite Freude entsteht bei dem Menschen, der etwas Tolles bekommt, was er/sie gebrauchen kann.

Mit dieser Aktion wollen wir auch gleichzeitig auf den Freiraum Eberswalde (_http://www.freiraum-eberswalde.de) _ aufmerksam machen, wo im kommenden Aktionsmonat Mai genau diese Philosophie gelebt und umgesetzt werden soll. Die Initiative hat das Ziel, einen festen Freiraum in Eberswalde zu schaffen und zu etablieren, in den alle Menschen jederzeit kommen können, um sich zu treffen, zu vernetzen, gemeinsam Projekte zu entwickeln und zu verwirklichen. Letzten Mittwoch fand dazu schon das erste große Vernetzungstreffen mit 40 TeilnehmerInnen von verschiedenen Einzelpersonen, Gruppen und Vereinen statt. Dieses freie Kulturzentrum soll Platz für politische wie kulturelle Veranstaltungen und Aktionen bieten. Dazu haben sich auch schon erste Gruppen gebildet und getroffen, welche mit ihren Themen auch die Vielfalt der Möglichkeiten widerspiegeln. Beispielsweise gibt es Theatergruppen, eine große Kochgruppe, eine Schenkladengruppe u.s.w. Ob politisch, spirituell, künstlerisch oder gar in Kombinationen, der Freiraum wird bunt sein.

Des Weiteren können wir als Teil der Freiraum-Initiative auch schon feste Termine verkünden, wie die Beteiligung beim „Grünen Bahnhof“ am 6. und 7. Mai und einer Aktion zum Freiwilligentag am 12. Mai mit einer Pflanzkübelbauaktion sowie einer dauerhaften Kunstausstellung.

Mit vielen Menschen werden wir laut und bunt auf unsere Aktion aufmerksam machen. Dieser Zeitpunkt eignet sich hervorragend zur Bildberichterstattung! Wir würden uns freuen, wenn Sie ab 19.00 Uhr am Markt Eberswalde zugegen sein könnten, um das Spektakel zu verfolgen und darüber zu berichten. Ziel ist es, mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf die Freiraum-Initiative und die vielfältigen Projektmöglichkeiten sowie eine alternative, konsumkritischere Lebensweise aufmerksam zu machen, um Alternativen zum bestehenden System anzubieten.

Für inhaltliche Rückfragen (Zitate etc.) wenden Sie sich bitte an diese E-Mailadresse: _Grashalm@riseup.net _ der Verschenkemarkt-AG der Freiraum-Initiative Eberswalde.
Für allgemeine Fragen zum Freiraum wenden Sie sich bitte an _info@freiraum-eberswalde.de _.

Viele Grüße
Freiraum Eberswalde

Advertisements

Über Jugendbündnis F.E.T.E.

Das F.E.T.E. ist ein Bündnis aus jungen Leuten, das sich in der Stadt Eberswalde und Umgebung gegen Rechtsextremismus und insbesondere gegen rechte Subkultur engagiert.
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Lokal abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s