Friedensritt 2012 – 21. Juli Auftakt in Bernau „Fluchtwege freihalten – Asyl ist Menschenrecht“

Die Friedensreiter_innen sind wieder in Bernau.
Seit vielen Jahren reiten und radeln die Friedensreiter_innen durch Land und Stadt. Sie unterstützen örtliche Initiativen in ihrer politischen Arbeit für den Frieden, für Menschenrechte, Umweltschutz, Tierschutz.

In diesem Jahr widmen sich die Reiter_innen dem Thema Asylrecht. Unter dem Motto „Fluchtwege freihalten – Asyl ist Menschenrecht“ wird am 21. Juli in Bernau 12 Uhr ein Demonstrationsritt von der Bahnhofspassage bis zum Deserteuerdenkmal stattfinden. Der diesjährige Ritt findet seinen Auftakt dann am Deserteurdenkmal.
Mit STraßentheater, Transparenten und Reden wird insbesondere auf die Inbetriebnahme der Internierungseinrichtung auf dem Flughafengelände in Schönefeld hingewiesen.
Am Abend des 21.07. laden die Reiter_innen des Friedens 19 Uhr dann zu einem Film- und Disskusionsabend in das Eiscafe „Alte Post“ am Bahnhof ein.

Flüchtlinge, die es bis Europa schaffen, Verfolgung, Folter, Vergewaltigung, Krieg zu entkommen und keine gültigen Papiere vorweisen können, sollen bei ihrer Ankunft auf dem Berliner Flughafen BBI inhaftiert werden. Es ist hierbei egal ob es sich um Männer, Frauen, Kinder oder alte Menschen handelt.
Innerhalb von von zwei Tagen müssen die Menschen glaubhaft machen, dass sie in ihrem Heimatland in Lebensgefahr sind. Können sie das nicht, droht die sofortige Abschiebung.
Menschen, die die Spache nicht verstehen, traumatisiert sind von Folter und Krieg, haben keine Chance, ein solches Schnellverfahren zu bestehen.

Die SPD-geführte Landesregierung Brandenburg hat beschlossen eine Bundesratsinitiative zur Abschaffung der Flughafen-Verfahren auf den Weg zu bringen, hingegen will die Bundesregierung diese deutsche Asylpraxis im Europarecht verankern.
Über 70 Organisationen protestieren gegen die Inbetriebnahme dieser Internierungsreinrichtung.
Mit dem diesjährigen Ritt hoffen wir Friedensreiter_innen auf ein große Bereitschaft, sich anzuschließen, wir hoffen darauf viele Menschen zu erreichen und letztendlich fordern wir gerechte Asylverfahren für alle Flüchtlinge.

Kontakt & Informationen:

www.friedensritt.net

0176 / 60021785

Advertisements

Über Jugendbündnis F.E.T.E.

Das F.E.T.E. ist ein Bündnis aus jungen Leuten, das sich in der Stadt Eberswalde und Umgebung gegen Rechtsextremismus und insbesondere gegen rechte Subkultur engagiert.
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Lokal abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s