Sondervorstellung „Can’t be Silent“ begeisterte die Besucher_Innen in Bernau und Eberswalde

Zu einem besonderen Film lud das Netzwerk für Weltoffenheit Bernau am 20. und mit dem Jugendbündnis F.E.T.E. am  24.03.2014 anlässlich der Antirassismuswochen ein. Es kamen insgesamt etwa 70 Personen in die Kinos in Bernau und Eberswalde Bernauer Kino, darunter auch viele Flüchtlinge. Musik öffnet die Herzen und ließ so den Frühling einziehen. Der Film erhielt spontanen Applaus und es gab viel Dank an die Regisseurin Julia Oelkers, die durch die finanzielle Unterstützung des Lokalen Aktionsplans zum Gespräch dazu kommen konnte. In Eberswalde war Lars Maibaum, ein Mitglied der Filmcrew, anwesend. Der Film bewegte, zeigte wie Musik verbindet und öffnete für ein doch manchmal recht schweres Thema. Vom Studio in Hamburg über das große Folkfestival in Rudolphstadt wurde die „Band Strom und Wasser featuring the Refugees“ auf ihrer Konzerttournee begleitet. Beeindruckende Bilder und vielseitige Musik ließen die BesucherInnen mitgehen.

Advertisements

Über Jugendbündnis F.E.T.E.

Das F.E.T.E. ist ein Bündnis aus jungen Leuten, das sich in der Stadt Eberswalde und Umgebung gegen Rechtsextremismus und insbesondere gegen rechte Subkultur engagiert.
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Lokal abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s