Die KMOB ist nicht mehr…

Hiermit erklären wir, die Kameradschaft Märkisch Oder Barnim ( KMOB), seitdem 03.07.2010 um 19:00 Uhr für offiziell aufgelöst.

So gelesen auf der bereits zensierten Internetseite der KMOB.

Der KMOB-Aufmarsch in Manschnow fällt damit ebenfalls aus.
Wir glauben, dass dieser Erfolg vor allem auf unser Engagement im Bündnis Brandenburg Nazifrei zurückzuführen ist. Nur das konsequente Thematisieren der offen nazistischen Kameradschaft konnte die Aufmerksamkeit des Staates auf die Nazis lenken. Allerdings kann noch lange nicht von einem wirklich „Nazifreien“ Brandenburg oder  nur Barnim gesprochen werden. Die Auflösung des Märkischen Heimatschutzes (MHS) im Jahr 2006 hat gezeigt, dass Verbote und Auflösungen von Nazi-Kameradschaften nur eine vorübergehende Verunsicherung und den kurzzeitigen Rückzug der Szene zur Folge haben. Langfristig werden die Netzwerke und Strukturen wieder zu neuen Leben erwachen. Auch die KMOBist u.a. auch aus alten Strukturen des MHS (Märkischen Heimatschutz) entstanden.

Wenn Nazis ersteinmal auf der Straße stehen, ist vorher eine ganze Menge schief gelaufen. Es konnten sich Strukturen und Netzwerke unter ihnen bilden und es ist ihnen möglich geworden, im Verbund Aktionen auf die Beine zu stellen. Natürlich begründete dies nicht gleich Hegemonie und Erfolg, denn ihre Gegner, nämlich wir, hatten ein höheres Organisationspotential, höhere gesellschaftliche Akzeptanz, Zugriff auf viel größere Ressourcen.

Es muss nun präventiv gehandelt werden. Die oben angesprochenen Ressourcen und das Potential der vernetzten demokratischen Zivilgesellschaft, müssen genutzt werden, um präventiv gegen Antidemokraten zu wirken. Hierzu gehört auch politische Arbeit gegen Missstände, die das Aufkommen von Nazistrukturen begünstigen, wie z.B. das Fehlen einer sinnvollen Beschäftigung für Jugendliche.

Jugendarbeit, alternative Jugendkultur,und Angebote der politischen Bildung für Jugendliche, gerade in strukturschwachen Regionen, gehören auf den Prüfstand und müssen ggf. verbessert und ausgebaut werden. Das Entsehen von Nazistrukturen muss im Keim erstickt werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Infos, Lokal abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s